WOHNUNGSBAU NISSENSTR.

BAUHERR
Wohnungsbau-Genossenschaft Kiel-Ost eG

ADRESSE
Nissenstr. 41, 24148 Kiel

BAUZEIT
seit 2019

Auf dem Ostufer in Kiel-Wellingdorf entsteht ein Neubau eines Mehrfamilienhauses von insgesamt 14 Zwei- bis Vier-Zimmerwohnungen, der neuen Wohnraum für verschiedene Zielgruppen schafft. Sechs der Wohneinheiten werden durch die soziale Wohnraumförderung gefördert, die sich auf alle Wohngeschosse verteilen. Im Erdgeschoss befinden sich barrierefreie Wohnungen gemäß der Landesbauordnung Schleswig-Holstein. Die Wohnungen sind zwischen 56 und 76 m² groß.

Die Eckbebauung befindet sich im Kreuzungsbereich der Nissenstraße und Julius-Brecht-Straße. Der Baukomplex besteht aus einem Hauptgebäude mit 3 Geschossen und Dachgeschoss und einer 2-geschossigen Flachdachbebauung, der an die Gebäudezeile der Nissenstraße anschließt. Unter dem Hauptgebäude befindet sich ein Keller mit Technik- und Hausanschlussräumen, ergänzende Abstellräume, Flächen für Fahrräder und ein Raum zum Trocknen von Wäsche.

GRUNDRISS

1 Treppenhaus
2 Wohnbereich
3 Küche
4 Schlafen
5 Badezimmer
6 Zimmer
7 Balkon/Terrasse

Im Inneren des Wohnkomplexes ist ein offener und zeitgemäßer Charakter vorzufinden. Dies zeigt sich vor allem in den offenen Küchenbereichen, die in einem Wohnbereich münden, und den schwellenfreien Duschen.

Die Erschließung Des Wohnhauses erfolgt über die Julius-Brecht-Straße. Im vorderen Teil des Grundstücks befindet sich eine Nische in der die Mülltonnen abgestellt werden können, an die sich eine Reihe von PKW-Stellplätzen anschließt. Ein barrierefreier Stellplatz befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite. Im Bereich der Zuwegung zum Wohngebäude befinden sich Abstellflächen für Mobilitätshilfen, Kinderwagen und ebenerdige Abstellräume für die barrierefreien Wohnungen.

Die Außenanlagen werden neu gestaltet. Eine Hecke umfasst das Grundstück im Kreuzungsbereich und im Bereich der Stellplatzanlage. Im Hof-/Gartenbereich werden neue Bäume gepflanzt, um die bestehende Aufenthaltsqualität für die angrenzenden Bewohner aufrecht zu halten.

Der Baukomplex ist mit einem Verblendmauerwerk in einem Rotton verkleidet, der sich harmonisch in die Umgebung der Nachbarbebauung einfügt. Die großzügig geplanten und etwas vorspringenden Gauben stellen ein charakteristisches Merkmal des Neubaus dar und werden mit großformatigen Faserzementtafeln mit leicht profilierter Oberfläche und changierenden Farbnuancen verkleidet. In Anlehnung an die Gauben wird auch das herausragende Treppenhaus mit den Fassadenplatten verkleidet. Die bodentiefen Fenster ermöglichen einen hohen Lichteinfall.

Back

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!

Share